Von der Idee einen Podcast zu machen...

Der treibende Wunsch war und ist es, mit dieser Plattform lokale Akteur*innen und ihr Engagement im Landkreis Bautzen sichtbar zu machen.

Daraus entstand eines Podcast-Reihe, indem dieser lokale Akteur*innen portraitiert wurden.

Das Engagement und die Ideen einer einzelnen Person, sich lokaler Themen anzunehmen, werden in jeder Folge vorgestellt. Wir hoffen, uns dadurch ein breiteres Publikum bzw. potenzielle weitere Engagierte zu erreichen.

 

Unser roter Faden orientiert sich an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Agenda 2030). Darum werden Engagierte portraitiert, die sich v.a. für soziale, aber auch ökologische oder kulturpolitische Themen einsetzen.

 

Geführt wurden die Gespräche von Hamida Taamiri (LAG pokuBi Sachsen e.V., Koordinatorin des  Migrant*innennetzwerkes KOMMIT im LK Bautzen) und Yaelle Dorison (als Clowin „Ciboulette“), zwei Frauen, die selbst eine Migrationsbiografie haben und aus ihrer Zuzugsperspektive Fragen stellen oder Assoziationen entwickeln.

 

Die Zuhörer*innen der Beiträge erhalten einen Einblick, wie vielfältig, inspirierend und herausfordernd es ist, sich in einer ländlichen Region in Ostsachsen einzubringen und Dinge voranzutreiben.

 

Wir bedanken uns bei Bastian Wierzioch für die konstruktive Fachberatung beim Erstellen unserer Podcastproduktion!

 

Mehr Infos über ihn unter: http://wierzioch.de